Textiltechnik und Bekleidung

Die Abteilung Textiltechnik und Bekleidung besteht –wenn auch unter anderem Namen und unter anderen Intentionen- seit dem Gründungsjahr einer beruflichen Schule, die im Jahr 1957 das Schulgebäude in der Humboldtstraße in Köln bezog.
Hier können Schülerinnen und Schüler mit Interesse für vielfältige Tätigkeiten im textilen Bereich und mit unterschiedlichen Schulabschlüssen den jeweils nächsthöheren Abschluss erreichen, sofern entsprechende Leistungen erbracht werden. Der Unterricht findet in Teilzeitform oder in Vollzeitform statt.

Schülerinnen, die eine Ausbildung zur Änderungsschneiderin oder zur Modenäherin beziehungsweise Modeschneiderin und Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung zur Maßschneiderin/zum Maßschneider oder zur Textilreinigerin/zum Textilreiniger absolvieren wollen, müssen ein Berufsausbildungsverhältnis nachweisen. Die entsprechenden Fachklassen vermitteln den schulischen Teil der Berufsausbildung verbunden mit dem Berufsabschluss. In einem anerkannten Ausbildungsberuf entspricht der Berufsabschluss dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Der Erwerb der Fachoberschulreife wird ermöglicht (vgl. BASS 13-33 1.1 §2 Abs. 1). Der Unterricht findet wöchentlich an einem Unterrichtstag beziehungsweise an zwei Unterrichtstagen statt.

Schülerinnen und Schüler, die die Fachoberschulreife verbunden mit einer Grundbildung im textilen Bereich erwerben wollen, können das Berufsgrundschuljahr Textil besuchen. Schülerinnen und Schüler, die bereits die Fachoberschulreife erworben haben und eine berufliche Orientierung im textilen Bereich suchen, um sich erst dann für eine Berufsausbildung im oben genannten Sinne oder um sich für eine Fortsetzung ihrer schulischen Ausbildung zu entscheiden, können ebenfalls ein auf die Voraussetzzungen abgestimmtes Berufsgrundschuljahr besuchen.

Der Unterricht in den Berufsgrundschuljahren Textil findet in der Regel von 8h bis 15h statt. Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin/ zum Bekleidungstechnischen Assistenten absolvieren wollen oder die nach ihrer Ausbildung in einer entsprechenden Fachrichtung die Fachhochschulreife und/ oder die Allgemeine Hochschulreife erwerben wollen, haben an fünf Tagen pro Woche bis 15h Unterricht. An zwei Unterrichtstagen kann der Unterricht auch bis 17h stattfinden.