Textiltechnik und Bekleidung / Vollzeitschulische Bildungsgänge

Berufsfachschule Textil

Informationen folgen in Kürze.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Akca, Frau Fischer, Frau Heep
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Anmeldebogen (pdf)

Zur Anmeldung bzw. Einschulung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

zurück nach oben

Bekleidungstechnische Assistentin/ Bekleidungstechnischer Assistent
(3-jährige Form)

Voraussetzungen: Fachoberschulreife
Ziel: Vollzeitschulische Berufsausbildung und Fachhochschulreife

Das Ausbildungskonzept

Der vollzeitschulische Bildungsgang Bekleidungstechnische/r Assistent/in in der dreijährigen Form legt Schwerpunkte in den Bereichen Bekleidungstechnologie, Kostümkunde sowie Entwurf, Konstruktion, Fertigung und Qualitätsüberwachung. Dabei zeichnen wir uns auch in der Vermittlung allgemeinbildender Abschlüsse durch eine deutliche Orientierung an beruflichen Inhalten und durch lösungsorientiertes Arbeiten aus.
Ein Schwerpunkt im Rahmen der Ausbildung bildet die Kooperation mit außerschulischen Partnern. Die Kontakte zu Firmen der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie Medien- und Modebranche spielen dabei ebenso eine Rolle wie die projektbezogene Zusammenarbeit mit Museen fachspezifischen Hintergrunds.
In solchen Kooperationen werden immer wieder die Kreativität und der Ideenreichtum der Schüler/innen gefordert und realitätsbezogene Lernprozesse ermöglicht.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Grafis) inkl. Plotter zur Verfügung.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Werkstoffe / Verfahrenstechnik
  • Produktentwicklung (Schnittkonstruktion / Kostümkunde)
  • Produktfertigung
  • Gestaltungstechnik
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch / Kommunikation,
  • Religionslehre,
  • Sport / Gesundheitsförderung,
  • Politik / Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

  • 2. Fremdsprache Spanisch

Die Zielgruppe

Eingangsvoraussetzung für die dreijährige Form ist die Fachoberschulreife.

Die Absolvent/innen des Bildungsgangs können als Assistentinnen und Assistenten in der Bekleidungsindustrie in den Bereichen Entwurf, Schnittkonstruktion, Schnittbilderstellung in den Abteilungen der Fertigung, in der Produktions- und Qualitätsüberwachung eingesetzt werden.
Bei sehr guten Fremdsprachenkenntnissen und fundierter Allgemeinbildung ist der Einsatz auf Messen und die Überwachung von Auslandsproduktionen möglich. Viele Schüler/innen streben nach der Ausbildung eine Beschäftigung bei Fernsehsendern, Produktionsfirmen oder beim Theater an, andere machen sich selbstständig.
In der dreijährigen Form erwerben die Schülerinnen die Voraussetzungen für ein Fachhochschulstudium.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Fachoberschulreife (FOR)

Abschlüsse

  • Fachhochschulreife
  • Staatlich geprüfte/r Bekleidungstechnische/r Assistent/in

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.

Praktika

4 Wochen während der Unterrichtszeit vor den Sommerferien,
4 Wochen während der Sommerferien,
in Industriebetrieben, auch im Ausland.

Förderung

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine BAföG Förderung möglich.

Die Schule

Die Schule bietet als einziger NRW-Standort den Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife für berufserfahrene Schülerinnen und Schüler (13) in der Fachrichtung Technik, fachlicher Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung mit dem Profil Bekleidungstechnik an.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Grafis) inkl. Plotter zur Verfügung.

Unsere angehenden AssistentInnen arbeiten sowohl mit Standardsoftware als auch mit branchenspezifischen Programmen der Medienproduktion (Adobe Creative Suite) .

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerinnen: Frau Heep
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Anmeldebogen (pdf)

Zur Anmeldung bzw. Einschulung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

zurück nach oben

Bekleidungstechnische Assistentin/ Bekleidungstechnischer Assistent
(2-jährige Form)

Voraussetzungen: Fachhochschulreife oder Allgemein Hochschulreife
Ziel: Vollzeitschulische Berufsausbildung

Das Ausbildungskonzept

Der vollzeitschulische Bildungsgang Bekleidungstechnische/r Assistent/in in der zweijährigen Form legt Schwerpunkte in den Bereichen Bekleidungstechnologie, Kostümkunde sowie Entwurf, Konstruktion, Fertigung und Qualitätsüberwachung. Dabei zeichnen wir uns durch eine deutliche Orientierung an beruflichen Inhalten und durch lösungsorientiertes Arbeiten aus.
Ein Schwerpunkt im Rahmen der Ausbildung bildet die Kooperation mit außerschulischen Partnern. Die Kontakte zu Firmen der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie Medien- und Modebranche spielen dabei ebenso eine Rolle wie die projektbezogene Zusammenarbeit mit Museen fachspezifischen Hintergrunds.
In solchen Kooperationen werden immer wieder die Kreativität und der Ideenreichtum der Schüler/innen gefordert und realitätsbezogene Lernprozesse ermöglicht.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Grafis) inkl. Plotter zur Verfügung.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Werkstoffe / Verfahrenstechnik
  • Produktentwicklung (Schnittkonstruktion / Kostümkunde)
  • Produktfertigung
  • Gestaltungstechnik
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch / Kommunikation,
  • Religionslehre,
  • Sport / Gesundheitsförderung,
  • Politik / Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

  • 2. Fremdsprache Spanisch

Die Zielgruppe

Eingangsvoraussetzung für die zweijährige Form ist die Fachhochschulreife bzw. Allgemeine Hochschulreife.

Die Absolvent/innen des Bildungsgangs können als Assistentinnen und Assistenten in der Bekleidungsindustrie in den Bereichen Entwurf, Schnittkonstruktion, Schnittbilderstellung in den Abteilungen der Fertigung, in der Produktions- und Qualitätsüberwachung eingesetzt werden.

Bei sehr guten Fremdsprachenkenntnissen und fundierter Allgemeinbildung ist der Einsatz auf Messen und die Überwachung von Auslandsproduktionen möglich. Viele Schüler/innen streben nach der Ausbildung eine Beschäftigung bei Fernsehsendern, Produktionsfirmen oder beim Theater an, andere machen sich selbstständig.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Fachhochschulreife (FHR)

Abschlüsse

  • Staatlich geprüfte/r Bekleidungstechnische/r Assistent/in

Dauer der Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert in der Regel 2 Jahre.

Praktika

  • 4 Wochen während der Unterrichtszeit vor den Sommerferien und
    4 Wochen während der Sommerferien,
    in Industriebetrieben, auch im Ausland.

Förderung

  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine BAföG Förderung möglich.

Die Schule

Die Schule bietet als einziger NRW-Standort den Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife für berufserfahrene Schülerinnen und Schüler (13) in der Fachrichtung Technik, fachlicher Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung mit dem Profil Bekleidungstechnik an.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Grafis) inkl. Plotter zur Verfügung.

Unsere angehenden TechnikerInnen und AssistentInnen arbeiten sowohl mit Standardsoftware als auch mit branchenspezifischen Programmen der Medienproduktion (Adobe Creative Suite).

Projekte

Hörnerhauben und Schnabelschuhe

Projekt: Hörnerhauben TA2-10

Das "Hörnerhauben-Projekt " war eine Kooperation zwischen dem Museum Schnütgen und dem Berufskolleg Humboldtstraße. Hier zeigt die Klasse TA210 moderne und traditionelle Interpretationen von Hörnerhauben des 15. Jahrhunderts sowie Herren-Kopfbedeckungen und Surkots in verschiedenen Größen.


Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerinnen: Frau Heep
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Anmeldebogen (pdf)

Zur Anmeldung bzw. Einschulung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

zurück nach oben

Fachoberschule für Textiltechnik und Bekleidung Klasse 12
Fachoberschule für Gestaltung Klasse 12

Voraussetzung: vorherige einschlägige Berufsausbildung und Fachoberschulreife
Ziel: Fachhochschulreife

Das Ausbildungskonzept

Der Bildungsgang FOS 12B mit den Schwerpunkten Gestaltung sowie Textiltechnik und Bekleidung bereitet in einem Jahr auf das Studium an einer Fach- oder Gesamthochschule im gestalterischen bzw. textiltechnischen Bereich vor. Die berufsbezogene und theoretische Bildung stehen gleichgewichtig nebeneinander. Wir vermitteln wissenschaftsorientierte Fachkompetenz unter Berücksichtigung berufsbezogener Problemsituationen mit dem Ziel Ihre Handlungskompetenz für Ihren weiteren Bildungsweg zu erweitern.
Im Bereich Gestaltung werden gestalterische Bearbeitungs- und Präsentationstechniken für Studium und Beruf erarbeitet und angewendet.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet in Vollzeitform von Montag bis Freitag in der Regel in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr statt. In der Klasse FOS 12B sind 36 Wochenstunden im Unterrichtsplan vorgesehen.

Das Unterrichtsangebot umfasst

im berufsbezogenen Lernbereich für Gestaltung:

  • Gestaltungstechnik
  • Freies konstruktives Zeichnen,
  • Kunstgeschichte
  • Textilgestaltung
  • Mediendesign
  • Wirtschaftslehre
  • Mathematik
  • Englisch
  • Physik

im berufsbezogenen Lernbereich für Textiltechnik:

  • Textiltechnik
  • Technische Physik
  • Informationstechnik und technische Kommunikation
  • Arbeits-, Wirtschafts-und Betriebslehre
  • Modezeichnen
  • Kostümkunde
  • Mathematik
  • Englisch
  • Physik

im berufsübergreifenden Lernbereich:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Politik / Gesellschaftslehre

im Differenzierungsbereich:

  • Spanisch als 2. Fremdsprache

Allgemeine Aufnahmebedingungen

Die Ausbildungsrichtung Gestaltung/ Textiltechnik und Bekleidung eignet sich für junge Leute mit kreativer Begabung und Neigung im gestalterischen und textiltechnischen Tun. Für den Eintritt in die Klasse FOS 12B wird neben der Fachoberschulreife oder einem gleichwertigen Zeugnis eine nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes abgeschlossene Berufsausbildung im Berufsfeld Gestaltung/ Textiltechnik und Bekleidung bzw. eine vierjährige Berufstätigkeit im jeweiligen Berufsfeld gefordert.
Die Aufnahme in die Klasse FOS 12B mit Schwerpunkt Gestaltung setzt zusätzlich den Nachweis der fachlichen Eignung voraus. Dieser Nachweis wird durch die Vorlage selbstgestalteter Arbeiten und durch eine Arbeit nach einem von der Schule bestimmten Thema erbracht.
Die Fachoberschule stellt hohe Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler. Wer sich für diesen Bildungsgang entscheidet, sollte über solide Kenntnisse in den Prüfungsfächern Mathematik, Deutsch und Englisch verfügen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife kann ein Fachhochschulstudium in der jeweiligen Fachrichtung bzw. mit einem Zusatzpraktikum in jeglicher Fachrichtung aufgenommen werden. Mögliche Studiengänge in der Fachrichtung Gestaltung sind z. B. Grafik-, Foto-, Produkt- und Industriedesign und Innenarchitektur. Mögliche Studiengänge in der Fachrichtung Textiltechnik und Bekleidung sind z. B. Ingenieurstudiengänge wie Design-Ingenieur, Bekleidungs- oder Textildesign, Textiltechnik mit Schwerpunkt Produktentwicklung oder Bekleidungsmanagement.
Durch den Besuch der Fachoberschule können die Chancen für den Einstieg in den Ausbildungsberuf verbessert werden.
Es besteht die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss der FOS 12B unseren neu eingerichteten Bildungsgang FOS 13 mit dem Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung zu besuchen.
Hier können Sie mit einem weiteren Schuljahr die allgemeine Hochschulreife erwerben. Aus diesem Grunde bieten wir in der Jahrgangsstufe 12 im Differenzierungsbereich als 2. Fremdsprache Spanisch an, die in der Jahrgangsstufe 13 fortgesetzt wird.
Genaue Informationen finden Sie in unserem Flyer der FOS 13 oder kontaktieren Sie uns.

Kosten

Die Kosten für Unterrichtsmaterial betragen ca. 50 €. Des Weiteren beläuft sich der Eigenanteil für anzuschaffende Bücher auf ca. 70 €. Fahrtkosten werden aufgrund der Ausbildungsart (2. Bildungsweg) nicht erstattet.

Finanzielle Förderung

Aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Bafög) kann Schülerinnen und Schülern bei Vorliegen der Voraussetzungen Ausbildungsförderung gewährt werden.

Projekte

Internetprojekt Kunst & Mode FOS12-05

Kunst & Mode
Was sich heute als ausgewachsener Trend präsentiert, war lange Zeit eine private Leidenschaft einzelner Modedesigner für Bilder oder eine private Liebhaberei einiger Künstler für Modetrends. Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulklasse 12 mit Schwerpunkt Gestaltungstechnik FOS12-05 des Berufskollegs Humboldtstraße sind einigen Wegmarkierungen dieses Trends einmal nachgegangen.
4. Platz in der Kategorie Media Creativ beim Rundschau Webbewerb 2007

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerinnen: Frau Stephani, Frau Heep
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Anmeldebogen (pdf)

Zur Anmeldung bzw. Einschulung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

zurück nach oben

Fachoberschule für Textiltechnik und Bekleidung Klasse 13

Voraussetzungen: Fachhochschulreife und einschlägige Berufsausbildung
Ziel: Allgemeine Hochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife

Das Ausbildungskonzept

Im Rahmen der Ausbildung werden fachliche Inhalte auf berufliche Situationen bzw. Problemstellungen bezogen.

In der Jahrgangsstufe 13 sind die Unterrichtsinhalte darauf ausgerichtet, die Anforderungen im Hinblickauf die angestrebte Studienqualifikation sowie die vertieften beruflichen Kenntnisse anhand geeigneter Problemsituationen zu konkretisieren.
Durch zunehmend komplexere und anspruchsvollere Themen und Arbeitsmethoden werden erweiterte Kenntnisse und Handlungskompetenzen entwickelt. Dies bedeutet eine deutliche Erweiterung der in der Jahrgangsstufe 12 erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Textil- und Bekleidungstechnik
  • zwei weitere Fächer des fachlichen Schwerpunktes
    z.B. Schnitt-/ Konstruktionstechnik, Kostümkunde, o.ä.
  • Mathematik
  • Chemie
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch / Kommunikation,
  • Religionslehre,
  • Sport / Gesundheitsförderung,
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte

Differenzierungsbereich

  • 2. Fremdsprache Spanisch

Die Zielgruppe

Im Hinblick auf eine Berufstätigkeit in der Bekleidungsindustrie hat die Bekleidungstechnik ihren Schwerpunkt in der Entwicklung von Bekleidungsmodellen unter Berücksichtigung technologischer und physiologischer Eigenschaften der textilen Flächen, der darauf basierenden Schnitterstellung und Fertigung sowie deren Präsentation.

Dabei unterstützen begleitend Arbeitsvorbereitung, Produktionsplanung und –steuerung, Qualitätssicherung, Kostenrechung, Logistik und Distribution.

Dementsprechend richtet sich der Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife für berufserfahrene Schülerinnen und Schüler (13) in der Fachrichtung Technik, fachlicher Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung mit dem Profil Bekleidungstechnik an Schülerinnen und Schüler mit den Voraussetzungen
Fachhochschulreife und abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. in den Bereichen ModenäherInnen, Damen- und HerrenschneiderInnen, Technische AssistentInnen mit dem Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung).

Aufnahmevoraussetzungen

  • Fachhochschulreife
  • abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. in den Bereichen ModenäherInnen, Damen- und HerrenschneiderInnen, Technische AssistentInnen mit dem Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung).

Abschlüsse

  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife
    Für den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife müssen Kenntnisse in einer 2. Fremdsprache nachgewiesen werden (z.B. durch Unterricht in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 einer Schule der Sek. I, oder Unterricht im Umfang von 320 Stunden und mindestens der Abschlussnote „ausreichend“).
    Wir informieren Sie gerne über die genauen Anforderungen.

Dauer des Bildungsganges

1 Schuljahr

Förderung

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine BAföG Förderung möglich.


Die Schule

Die Schule bietet als einziger NRW-Standort den Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife für berufserfahrene Schülerinnen und Schüler (13) in der Fachrichtung Technik, fachlicher Schwerpunkt Textiltechnik und Bekleidung mit dem Profil Bekleidungstechnik an.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Gerber, Grafis) inkl. Silhouette-Arbeitstisch sowie verschiedene Plotter (AO Flachbettplotter und Standplotter) zur Verfügung.

Unsere angehenden TechnikerInnen und AssistentInnen arbeiten sowohl mit Standardsoftware (Textverarbeitung, Datenbanksystemen, Tabellenkalkulation) als auch mit branchenspezifischen Programmen der Bekleidungsindustrie (Zeitwirtschaft, Arbeitsplanung, Betriebskontrolle, Etikettendruck etc.).

Projekte

Internetprojekt Textile Trends FOS13-06

Textile Innovationen / Textile Innovations
Sechs englisch- und deutschsprachige Podcasts, in denen Features rund um das Thema Textile Innovationen, von Nanotechnologie über Phototonik bis hin zu Silbertextilien zum Herunterladen quasi als Daumenkino für die Ohren angeboten werden. FOS13-06
3. Platz in der Kategorie Media Creativ beim Rundschau Webbewerb 2007

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Standort Gebäude Humboldtstraße
Ansprechpartnerinnen: Frau Althoff, Frau Henning, Frau Heep
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Anmeldebogen (pdf)

Zur Anmeldung bzw. Einschulung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

zurück nach oben